Guarda. Das schönste Dorf im Engadin.

Guarda liegt auf einer sonnigen, nach Süden ausgerichteten Terrasse im Unterengadin auf 1653m.ü.M. Das Dorf ist bekannt für sein ursprüngliches und gepflegtes Dorfbild mit alten sgraffitigeschmückten Engadiner Häusern. 1975 erhielt es den Wakker-Preis.

 

Wuchtige Bogentüren, kleine Fenster, typische Erker, schmiedeiserne Gitter und originelle Verzierungen: Die Häuser sind wirklich sehenswert.

 

Auffällig und kulturgeschichtlich wertvoll sind die vielen eindrucksvollen Fassadenverzierungen, die scraffits.

 

Wollen Sie einen Einblick in die Geschichte und die Architektur von Guarda bekomen, können wir Ihnen freitags die ca. 1-stündige Dorfführung empfehlen. Informationen zur Durchführung erhalten Sie bei uns oder im Tourismusbüro.

 

Die moderne Dorfbesichtigung: Spazieren Sie mit der GPS-basierten Smartphone-App “Dorfrundgang Guarda” interaktiv durch das Dorf (für Android und iOS erhältlich).

Schellen-Ursli. Ein Bub fasziniert die Kleinen.

 «Hoch oben in den Bergen, weit von hier, da wohnt ein Büblein so wie ihr»

 

Die Geschichte von Uorsin, dem Schellen-Ursli, ist eine der beliebtesten Schweizer Kindergeschichten. Sie spielt in Guarda am Chalandamarz: Am 1. März läuten im Engadin die Dorfkinder mit den Kuhglocken den Winter aus.

 

Der kleine Uorsin sollte mit seiner winzigen Schelle zuhinterst am Umzug teilnehmen. Mit einer abenteuerlichen Wanderung zum hochgelegenen Maiensäss holt er sich die grösste Kuhglocke des Dorfs und darf am Chalandamarz an der Spitze der Kinder marschieren.

Der neue Schellen-Ursli-Weg

Der neue Schellen-Ursli-Weg lädt ab sofort zu einer erlebnisreichen Wanderung ein.

 

Auf dem Weg werden die Höhepunkte des Buches thematisiert. Es geht unter anderem um den abenteuerlichen Aufstieg zum Maiensäss, um die Glockenverteilung und natürlich um den festlichen Umzug im Dorf.

 

NEU auf unserer Website: Die ausführliche Beschreibung des Schellen-Ursli-Weges. Hier klicken!

 

Der Schellen-Ursli-Weg ist nicht nur für Kinder. Tipp für Erwachsene:  Ideale Kurzwanderung am An- oder Abreisetag.

 

Schellen-Ursli: Der Film

Der "Tagesanzeiger" schreibt: "Schellen-Ursli" überzeugt auch als Film.

Die "Südostschweiz" urteilt: Der Film "Schellen-Ursli" hat das Zeug zu einem Klassiker.

 

Nicht nur den Kritikern hat der Film gefallen, denn Schellen-Ursli hat es in die Top-Five der ewigen Bestenliste der Schweizer Kinofilme geschafft. Rund 400'000 Personen haben den Film in der Schweiz gesehen.

 

Der Film des Oscar-Preisträgers Xavier Koller hat eine mühsame und vor allem auch lange Entstehungsgeschichte hinter sich. Doch die Ausdauer hat sich gelohnt, der Film erhält auch von der einheimische Bevölkerung sehr gute Noten. Die Premiere fand in Guarda statt.

 

Die eigentliche Schellen-Ursli Geschichte reicht nicht für einen ganzen Film, daher wurde der Film mit vielen zusätzlichen Elementen geschmückt. Ein Wagnis, klar. Doch die meisten Kritiker finden, dies sei gelungen.

 

Drehort war der kleine Weiler Sur En. Ein schöne Wanderung führt dorthin.